Stressmedizin und Burnout-Diagnostik

Unsere Praxis bietet eine Anlaufstelle für Beschwerden, welche die klassische
Medizin häufig nicht genügend berücksichtigt: Krankheiten und Störungen, die durch
Stress und Überbelastung hervorgerufen werden.

Der heutige Arbeitsalltag mit Termindruck, steigendem Arbeitspensum und
permanenter Informationsflut führt häufig dazu, daß die Balance zwischen beruflicher
Leistung, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit nicht mehr gewährleistet ist.

Wer unter chronischem Stress leidet verliert nach und nach die Fähigkeit, seinen
Organismus wieder „herunterzufahren“. Er fühlt sich getrieben und bleibt in
dauernder Alarmbereitschaft. Im chronischen Stresszustand wird der Körper mehr
und mehr mit Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol überschwemmt, was sich
auf alle Systeme des Organismus negativ auswirkt. Die Folgen permanenter
Anspannung betreffen das Gehirn, das Herz, den Blutzuckerspiegel, das
Immunsystem sowie Auge und Darmschleimhaut und können an diesen Organen zu
schwerwiegenden Schäden führen.

Auf psychischer Ebene können vermehrte Reizbarkeit und Unausgeglichenheit bis
hin zu Depressionen und Schlafstörungen auftreten.
Begeisterung und Freude, Motivation und Kreativität weichen Initiativlosigkeit.
Der Blick auf Dinge, die einem Freude bereiten, wird zunehmend verloren.

Jede berufliche ( und private ) Anforderung wird dann zur Anspannung. Soziale
Kontakte nehmen ab, der Betroffene zieht sich immer mehr -wie auch das soziale
Umfeld-zurück.

Was können die Stressmedizin und eine fundierte Burnout-Diagnostik leisten?

Stressbedingte Beschwerden und Erkrankungen treten nicht von heute auf morgen
zum Vorschein. Die Entwicklung von gesund und vital hin zu ausgebrannt und krank
verläuft meist schleichend und unbemerkt .

In diesen Fällen sollte zunächst eine internistische Diagnostik zur Abgrenzung und
zum Ausschluss schwerwiegender Erkrankungen erfolgen.
Im Rahmen dieser Untersuchung bestimmen wir auch die Stresshormone, um eine
Einschätzung über Ihren Stresslevel zu erhalten.

Die erhobenen Befunde werden in einem ausführlichen Gespräch analysiert, welches
Ihnen einen ersten Anhaltspunkt über Ihre Situation und Gefährdung gibt.

Therapie von stressassoziierten Erkrankungen und des Burnout

Die Therapie von stressassoziierten Erkrankungen und Burnout ist dann der nächste
Schritt nach einer fundierten Diagnostik und Diagnosestellung.

Zielgerichtete Gespräche, Erlernen eines spezifischen Stressmanagements mit
Wahrnehmung der eigenen Belastungsgrenzen und weitere Therapiebausteine sind
die weiteren Inhalte der Beratung, um Sie wieder in Ihr Gleichgewicht zu führen und
Ihre Steuerungsfähigkeit wiederherzustellen.