Sportlerberatung

Untersuchungen haben gezeigt, daß Patienten vor Aufnahme eines Trainingsprogrammes eine Sport-Check-Up-Untersuchung durchführen sollten, um Risikofaktoren aufzudecken.

Oft hat sich erst nach schweren Zwischenfällen oder sogar tödlichem Ausgang einer Trainingseinheit herausgestellt, daß der Patient unter einer Erkrankung litt, die durch einen Routinecheck erkennbar gewesen wäre. Aber auch gesunde Patienten sollten im Rahmen ihres Trainingsprogrammes einen Sport-Check-Up durchführen lassen, da bei falsch dosierten Trainingseinheiten sowohl der Trainingseffekt als auch die Leistungsfähigkeit durch das Training gefährdet sind. Deshalb sollte ein qualifizierter Check neben der genauen Untersuchung des Bewegungsapparates grundsätzlich auch die Herz-Kreisflauf-Situation und die pulmonale Leistungsfähigkeit erfassen.

Eine Untersuchung der Blutwerte (Blutbild, Leberwerte und Mineralstoffe) läßt weitere mögliche Risikofaktoren erkennen. Darüber hinaus ist an die Untersuchung eine intensive Beratung über Ernährung, Trainingsverlauf und Durchführung des Trainingsprogrammes angeschlossen.

Das Ziel dieser Check-Up-Untersuchung ist eine ausführliche, individuelle Erfassung des aktuellen Gesundheitszustandes. Ein gezielt gesteuertes Training kann wie ein Medikament wirken. Zur Bestimmung der optimalen Trainingsintensität und zur Beurteilung der Herz-Kreislauf-Situation führen wir ein Belastungs-EKG mit der Messung von Lactat, Blutdruck und Herzfrequenz durch. Hieraus läßt sich dann der für Sie optimale Trainingspuls berechnen. Das Lactat ist ein brauchbarer Parameter zur Bestimmung des Trainingsumfanges.

Inhalte:

  • Ausführliche internistische Erstuntersuchung
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG mit Messung von Lactat, Blutdruck und Herzfrequenz unter laufender EKG-Kontrolle
  • Ausführliche Blutuntersuchung mit Erfassung von Blutbild, Leberwerten, Mineralstoffen
  • Aufstellung eines individuellen Trainingsprogrammes anhand der Daten der durchgeführten
  • Untersuchungen
  • Ernährungsberatung
  • Ausführliches abschließendes Arztgespräch und detaillierter Abschlußbericht

 


Untersuchungsdauer: 2 Stunden